IP Kamera Infrarot

IP Kamera Infrarot

Einbrecher schlagen häufig im Schutze der Dunkelheit zu. Um auch bei Dunkelheit scharfe, wenig verrauschte Bilder aufzeichnen zu können, sollte eine IP Kamera mit Infrarot-LEDs ausgestattet sein. Der IP Kamera Test vergleicht zehn Bestseller unter den Nachtsichtkameras. Unter den Modellen befinden sich günstige Netzwerkkameras mit Infrarot für den Innenraum. Diese leisten zum Beispiel gute Dienste als Baby-Monitor. Andere Kameras überwachen Ihren Garten oder Hof und zeigen Ihnen auch in der Nacht gestochen scharf, was sich dort tut.

IP Kamera Infrarot Test

Keine Produkte für "IP Kamera Infrarot" gefunden.

IP Kameras mit Infrarot-LEDs im Test

Stellen Sie sich vor dem Kauf die Frage, welche Reichweite die IP Kamera Infrarot abdecken soll. Das hängt natürlich vom jeweiligen Einsatzort ab. Für den Innenraum reichen Infrarot-LEDs mit einer Reichweite von wenigen Metern vollkommen aus. Setzen Sie die Kamera als Baby-Monitor ein, dürfen die LEDs nicht blenden. Damit die Kameras draußen auch bei Dunkelheit jeden Winkel scharf aufzeichnen können, muss die Reichweite entsprechend größer ausfallen. Messen Sie die zu überwachende Fläche aus und rechnen Sie zu diesem Wert noch etwa zehn Meter hinzu. Die technischen Daten der Kamera informieren Sie darüber, ob der benötigte Wert erreicht wird. Möchten Sie besonders große Bereiche überwachen, lohnt sich der Einsatz mehrerer IP Kameras sowie von Nachtsicht-Scheinwerfern mit Bewegungssensor.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*